close up of people shopping at the souq

Versteckte Schätze am Suk Al Qaisariya

Die Schnäppchenjagd beginnt

In meinen Favoriten speichern In Favoriten gespeichert

An der östlichen Seite der King Abdulaziz Road im Al Rafaa Viertel von Al Hofuf finden Sie den lebhaften Suk Al Qaisariya. Die Handelswaren hier scheinen teilweise aus vergangenen Zeiten zu kommen und repräsentieren das reiche Erbe dieser Region. Am besten lässt sich der Markt mit einem ortsansässigen Tourguide erkunden, der Sie durch die Straßen und Gassen führt, Ihnen über die Geschichte des Marktes berichtet und Tipps zum Verhandeln gibt.

 

Die Geschichte des Al Qaisariya Suks

Obwohl von vielen angenommen wird, dass der Markt 1822 errichtet wurde, sind einige Historiker - wie auch die Einheimischen in Al Hasa - der Meinung, dass der Suk in historischen Dokumenten erwähnt wird, die sich 600 Jahre zurückdatieren lassen. Die Anfänge des Marktes mögen umstritten sein, doch bei einem sind sich alle einig: der Suk Al Qaisariya ist der älteste arabische Markt. Hier erleben Sie Geschichte auf 7.000 m2.

 

Der Suk wurde 2001 bei einem Feuer fast komplett zerstört, doch dank eines schnellen Restaurierungsprojektes stehen die Lehmwände heute wieder in all ihrer Pracht und die Erbstätte kann weiter voller Leben erblühen. Der Markt besteht aus mehr als 400 Ständen, die sich wie ein Labyrinth durch die Gassen winden. Die einzelnen Straßen sind nummeriert, damit Sie sich nicht verlaufen. Der Suk ist nicht nur den Händlern der alten Welt, Einheimischen und faszinierten Touristen wichtig – sogar die UNESCO erklärte ihn 2018 zum Weltkulturerbe.

entrance of the souq

Stoffe und Kleidung

Hunderte von Abayas und Kleider hängen neben handgefertigten Lederschuhen, Sandalen, Marken-Sonnenbrillen und Uhren an den hohen Wänden des Suks. Die Auswahl an maßgeschneiderten Bishts macht den Markt bei vielen Männern beliebt, die ein Outfit für einen besonderen Anlass benötigen. Das traditionelle Kleidungsstück wird nämlich hauptsächlich an Hochzeiten oder Eid-Feierlichkeiten getragen. Sie finden auch eine Vielzahl an Ständen, die Gebetsperlen in allen möglichen Farben und Stilen verkaufen. Auch der Ton, der in Henna-Tattoos verwendet wird, ist beliebte Ware.

 

Duftende Stände

Traditionelle Räuchergefäße, bekannt als Mabkhara, verleihen der Atmosphäre nicht nur das passende Aroma, sie sind auch tolle und günstige Andenken für Zuhause. Die kleinen Gefäße sind verschiedenen dekorativen Stilen und Größen erhältlich und passen perfekt in einen Koffer. Fragen Sie die Händler nach passenden Düften – jeder Duft ist einzigartige und hat einen anderen Zweck. Zum Beispiel gibt es Düfte, die Glück bringen, Krankheiten heilen oder Gäste willkommen heißen sollen. Wenn Sie ein Mabkahra kaufen, vergessen Sie nicht die Händler nach ein paar Kohlescheiben dafür zu fragen.

Sample alternative image text

Essen und Gewürze

Schwere Säcke voll Reis und Mehr reihen sich an Körbe voller getrockneter Limetten und verwandeln den Straßenrand in einen farbenfrohen Regenbogen aus Körnern und Getreide. Zögern Sie nicht, in einen der Essensläden hineinzusehen, wo kleinere Mengen an Saffran, Tamarinde, Rosenwasser, Kardamom und saure Granatapfelsoße auf Sie warten.

 

Neben den Gewürzen gibt es natürlich auch noch vakuumierte Portionen von getrocknetem Fisch und Garnelen, die sich hervorragend mit einem scharfen Dip kombinieren lassen – ein beliebter Nachmittagssnack bei Einheimischen. Wenn Sie davon Appetit bekommen, dann ab ins Al Said Café am nördlichen Ende des Suks. Dort werden Sie bei arabischem Kaffee und regionalen Köstlichkeiten herzlich willkommen geheißen.

 

Antiquitäten und Handel

Farbenfrohe Teekannen, Tontöpfe, Truhen zieren die Restaurants des Suks in Al Hofuf. Einen kurzen Spaziergang vom Markt entfernt werden Sie schnell entdecken, woher die Dekorationen kommen, denn hier finden Sie die Antiquitätenhändler.

 

Die Al Raffa Road, auch bekannt als Straße der Schmiede, bietet einen Einblick in ein antikes Handwerk. Gebückte Schmiede schwingen Ihre Messer, Sicheln und Axen, bis die Funken fliegen. Ganz in der Nähe gibt es Geschäfte, die einen Reparaturservice für alles möglich anbieten: von Staubsaugern, bis hin zu Uhren.

 

In dem Antiquitätenladen Al Qattan gegenüber des Ibrahim Palastes wimmelt es nur so von herrlich alten Stücken. Der faszinierende Laden gleicht einem Antiquitätenmuseum.

 

Eine gute Nachricht für Alle, die nach Antworten suchen: der Besitzer, Herr Nadj, ist ein ehemaliger Angestellter des Ölgiganten Saudi Aramco und erzählt Ihnen nur zu gerne über seine kuriosesten Stücke. Zu diesen Funden gehören eine 50 Jahre alte Coca-Cola Flasche, eine hängende Aramco Sonnenbrille, verzierte Schwerter und Dolche, antike Holzmöbel und eine enorme Sammlung an Vintage Grammophonen.

 

Der beste Zeitpunkt für einen Besuch

Der Suk Al Qaisariya öffnet täglich um 15:00 Uhr. Einige der Stände und Geschäfte schließen für etwa 30 Minuten zu den Gebetszeiten. Die hohe, hölzerne Decke bietet Schutz vor der Sonne und traditionelle Ventilatoren sorgen für eine angenehme Brise. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch nach Anbruch der Nacht, denn dann erwacht der Markt so richtig zum Leben. Die Stände haben bis ca. 01:00 Uhr morgens geöffnet, Sie können also bis in die späten Abendstunden alles shoppen, was die Östliche Provinz Saudi-Arabiens zu bieten hat.

Visit at home

Ihre Sicherheit hat höchste Priorität. #stayhome