Ökotouristen in Tabuk
Ökotouristen in Tabuk

3 laufende Projekte

Ökotourismus in Saudi-Arabien

In meinen Favoriten speichern In Favoriten gespeichert

Saudi-Arabien war früher hauptsächlich für den Reichtum an Öl bekannt, doch für die Zukunft hat das Königreich seinen Fokus auf Ökotourismus gesetzt. Die Vision 2030 ist ein ambitionierter Plan, um die Abhängigkeit vom Erdöl bis zum Jahr 2030 zu verringern, indem die Tourismusbranche 10 Prozent des saudi-arabischen Bruttoinlandsprodukts übernehmen soll, heute sind es 3 Prozent. Die Vision umfasst einige großmaßstäbliche Initiativen in den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit, vom enormen 'Giga-Projekt' bis zu großen Baumpflanzaktionen. 

„Wir sind ein Teil dieser Welt und wir leben mit den Herausforderungen und Problemen, die sich uns heutzutage stellen”, sagt König Salman bin Abdulaziz, der hofft, dass Saudi-Arabien eine große Rolle bei der Lösung von akuten globalen Problemen spielen wird, inklusive bei dringlichen Themen, die Umwelt und Nachhaltigkeit betreffen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der aktuellen Anstrengungen Saudi-Arabiens im Bereich Ökotourismus.

 

Das Red Sea Project

SAs Küste des Roten Meers mit einem Archipel aus über 90 Inseln

SAs Küste des Roten Meers mit einem Archipel aus über 90 Inseln.

Dieses Luxus-Tourismusförderungsprojekt umfasst ein Archipel aus 90 Inseln an der Westküste Saudi-Arabiens und der Küste der Provinz Tabuk. Das Giga-Projekt, das 2017 begonnen hat, soll den internationalen Tourismus auf diese unberührten Inseln bringen, bis zu 70.000 Jobs schaffen und das Ökosystem des Roten Meeres schützen. Laut der Red Sea Development Company sollen 100 Prozent erneuerbare Energien verwendet werden und auch die Energiegewinnung und -speicherung aus den erneuerbaren Quellen vor Ort gehören zu den langfristigen Zielen des Projekts.

„Wir planen, verschiedene Maßnahmen einzuführen, inklusive Strategien zur Abfallreduktion, 100 Prozent Klimaneutralität und ein vollständiges Verbot von Einweg-Kunststoffen. Wo bereits Technologien verfügbar sind, um dies zu erzielen, werden wir sie anwenden. Wo es keine verfügbaren Technologien gibt, werden wir versuchen, sie zu entwickeln”, erklärt die Firma auf ihrer Webseite.

Die Firma bietet personalisierte Entdeckungstouren der Küste des Roten Meeres an und plant zudem, das größte zertifizierte Lichtschutzgebiet zu werden.

„Wir freuen uns, zu verkünden, dass wir das erste Reiseziel im Mittleren Osten werden, das diese Akkreditierung anstrebt, um den Schutz der natürlichen Umwelt zu gewährleisten und Gästen die Möglichkeit zu bieten, die Schönheit des Nachthimmels zu erleben”, sagt John Pagano, CEO von The Red Sea Development Company. „Über Jahrhunderte haben Entdecker, Handelskarawanen und Pilger den Nachthimmel genutzt, um sich in unserer Region zurechtzufinden. Mit der Akkreditierung können Besucher dieselben nächtlichen Panoramablicke genießen, die schon zu historischen Zeiten Reisende inspiriert haben”.

  • Sternebeobachten in Saudi-Arabien
    Sternebeobachten in Saudi-Arabien

    „Über Jahrhunderte haben Entdecker, Handelskarawanen und Pilger den Nachthimmel genutzt, um sich in unserer Region zurechtzufinden. Mit der Akkreditierung können Besucher dieselben nächtlichen Panoramablicke genießen, die schon zu historischen Zeiten Reisende inspiriert haben”.

Bisherige Erfolge: Es wurden bereits eine Studie zur maritimen Raumplanung, die dazu beitragen soll, die biologische Vielfalt zu schützen, sowie über 30 Umweltstudien durchgeführt. Neun Inseln wurden als besondere Schutzgebiete auserwählt, und Schulungen in den Gemeinden sowie die Entwicklung haben bereits begonnen.

Zeitplan: Phase 1, welche die Entwicklung von fünf Inseln und zwei Orten im Landesinneren mit 16 Hotels und insgesamt 3.100 Zimmern umfasst, soll bis Ende 2022 abgeschlossen werden und Gäste empfangen, während das gesamte Projekt bis zum Jahr 2030 fertiggestellt werden soll.

 

Grünes Riad

Als Teil der Vision 2030 soll das Projekt Grünes Riad den Pro-Kopf-Anteil an Grünflächen der Stadt von 1,7 Quadratmetern auf 28 steigern, zur Verbesserung der Luftqualität und Temperaturabsenkungen sowie zu gesünderen Lebensweisen beitragen. Der Plan für die Hauptstadt umfasst das Pflanzen von 7,5 Millionen Bäumen und die Bewässerung aller Grünflächen mit recyceltem Wasser aus neuen Bewässerungsnetzen, um Abfallmengen zu verringern.

„Der Schwerpunkt sollte auf der Pflanzung von Bäumen liegen, die eine großflächige Überdachung bieten, möglichst wenig Wasser verbrauchen und für die klimatischen Bedingungen in unserer Hauptstadt geeignet sind”, sagt Riads Bürgermeister Prinz Faisal bin Abdulaziz bin Ayyaf, der wirtschaftliche Zentren dazu ermutigt, Bäume auf ihren Parkplätzen und Firmengeländen zu pflanzen, um den Plan zu unterstützen.

Bisherige Erfolge: Folgen Sie den Bemühungen von 'Green Riyadh' mit dieser interaktiven Karte.

Zeitrahmen: laufende Bemühungen

 

Das NEOM Projekt

Übersetzt bedeutet das Wort NEOM „neue Zukunft”, und das ist genau, was dieses Projekt in der Tabuk Region erreichen will – und zwar auf nachhaltige Weise. Als Herzstück der Vision 2030 soll dieses innovative Mega-Projekt des Königreichs intelligente Städte, Forschungsbereiche, Gewerbegebiete sowie Unterhaltungsbereiche bieten. Die Mission des Projekts ist es, über 1 Million Bewohner und Touristen aus der ganzen Welt anzuziehen.

Laut der Webseite des NEOM Projekts „wird NEOM ein neues Modell zur urbanen Nachhaltigkeit und ein Ort, der neue Standards setzen wird – vom Gesundheitswesen in der Gemeinschaft über den Umweltschutz bis hin zur effektiven und produktiven Nutzung von Technologien. Die Planung, der Bau und die Verwaltung geschehen unabhängig von veralteten umweltpolitischen und wirtschaftlichen Infrastrukturen, die solchen Projekten in anderen Ländern im Wege stehen”.

Bisherige Erfolge: Ein Großteil der aktuellen Arbeitsvorgänge in NEOM umfassen die Identifizierung von strategischen Partnerschaften, doch andere Highlights sind mitunter die jüngsten Ankündigungen, dass NEOM zukunftsweisende Solartechnologien verwenden wird, um umweltfreundliches Wasser zu erzeugen, und dass NEOM die Heimat für das weltgrößte grüne Wasserstoff-Projekt wird, welches auf eine Eliminierung von über 3 Millionen Tonnen Kohlendioxidausstoß pro Jahr zielt.

Zeitplan: Die Forschungs- und Planungsphasen sind bereits im Gange, und die Bauphase soll planmäßig in den nächsten sieben bis 10 Jahren stattfinden.

 

Umweltfreundliches Reisen

Der Masarat Adventure Club ist eine Reisegruppe, die sich auf umweltbewusstes Reisen spezialisiert. Der Club beschreibt sich selbst als „Experten bei der Verbreitung von Abenteuerlust unter Jugendlichen, der Revitalisierung des Tourismus in Saudi-Arabien und darin, keine Spuren in der Natur zu hinterlassen”. Sehen Sie sich die Angebotsvielfalt von Masarat an, z. B. die Seereise nach Umluj, bei der Sie unberührte Inseln besuchen, schwimmen, schnorcheln, wandern und unter den Sternen campen.
 
von Lisa Zimmermann

Reisen Sie verantwortungsbewusst

Reisen Sie verantwortungsbewusst

Bitte drehen Sie Ihr Gerät.
Ihr Fenster ist zu klein, bitte vergrößern Sie es für eine bessere Erfahrung.