Die multikulturellen Souks von Dschidda

In meinen Favoriten speichern In Favoriten gespeichert

Einheimische und internationale Märkte machen seit Generationen einen großen Teil von Dschidda aus und tragen zur vielfältigen und farbenfrohen Kultur der Stadt bei. Sie sind ein Muss für Besucher, welche die Freuden des Feilschens und der Erkundung der Winkel und Gassen der ineinander übergehenden örtlichen Geschäfte noch nicht erlebt haben.

Sample alternative image text

Alter türkischer und afghanischer Souk  

Der in Al Hindawiyah gelegene afghanische Markt ist vor allem für seine kunstvollen, handgewebten Teppiche bekannt, bei denen jeder Besucher davon träumt, sie zu besitzen. Die engen Straßen des Marktes, die seit über einem halben Jahrhundert bestehen, sind übersät mit Souvenirläden und afghanischen Lebensmittelhändlern.

Sample alternative image text

Jemenitischer Souk

Ebenfalls in Al Hindawiyah, neben dem alten türkischen und afghanischen Souk, befindet sich seit fast vierzig Jahren der jemenitische Markt. Auf dem Markt drängen sich oft dicht die Besucher, die nach einer Vielzahl jemenitischer Produkte Ausschau halten, angefangen von Lebensmitteln und Säften bis hin zu Kleidung und Töpferwaren. Zu den beliebten Einkäufen der Einheimischen gehören jemenitische Gewürze, arabischer Kaffee sowie Jasminblüten, die für besondere Anlässe verwendet werden.

Sample alternative image text

Die Souks in der Altstadt von Dschidda

Die Altstadt von Dschidda, vor Ort bekannt als "Al-Balad", vereint alles im Hejazi-Stil der Stadt. Die Marktstraße entlang des Bab Al Makkah ist der Zugang zu den anderen im Viertel verstreuten Souks, von denen einige über 140 Jahre alt sind. Wenn Sie gerne kulturelle Güter erwerben möchten, brauchen Sie sich nicht weiter als bis zu den Gassen der beiden Souks Al Badu und Al Alawi zu begeben, wo Sie ortsansässige Stoffgeschäfte, Weihrauch, Bäckereien und Waren aller Art erwarten, die das wahre Gesicht von Dschidda und seiner Geschichte präsentieren. Mit etwas Glück treffen Sie auf ein Antiquitätengeschäft, welches seit Generationen von den Familien weitergegeben wurde.

Sample alternative image text

Der Souk der Khans

Der auch unter dem Namen Qaysareeya bekannte Markt ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Dort erwarten Sie südasiatische Waren aus leuchtenden Stoffen, kunstvoller Schmuck sowie einheimische Shalkhy-(Blumen-)Stoffe. Zu den weiteren tollen Angeboten gehören köstliche Speisen und die Sinne anregende Gewürze. Halten Sie Ausschau nach den Ful Mudammas (Favabohnen), begleitet von köstlichem Paratha-Brot, die oft in winzigen Lokalen im Stil eines Imbiss verkauft werden. Spazieren Sie durch Khan AlQasaba mit einem Schwerpunkt auf dem Tuchhandel, Khan Al Daleen, wo Sie auf Versteigerer treffen, und Khan Al Attareen für örtliche Parfümhersteller und -verkäufer.

Andere Reiseziele entdecken

Reisen Sie verantwortungsbewusst

Reisen Sie verantwortungsbewusst

Bitte drehen Sie Ihr Gerät.
Ihr Fenster ist zu klein, bitte vergrößern Sie es für eine bessere Erfahrung.